Home KÜRNACH HOBBYS ARGENTINIEN RADTOUREN KONTAKT BaseCamp-Buch

Tauber - Gaubahn - Main

Mit der Bahn erreicht man mit einmaligem Umsteigen in Steinach bequem Rothenburg ob der Tauber. Der Weg führt vom Bahnhof durch die Altstadt, wo man sich auch längere Zeit aufhalten kann. Rasant geht es dann hinab ins Taubertal und man muss aufpassen, dass man die Abzweigung über die Brücke nach Detwang nicht verpasst. In Detwang gibt's, wenn "St. Peter und Paul" geöffnet ist, den Kreuzigungsaltar von Tilman Riemenschneider zu sehen. Hinter Tauberzell erreichen wir die Holdermühle, durch deren Gaststube die die bayrisch-württembergische Grenze verläuft. Hier muss man einfach eingekehrt sein. Der weitere Weg führt nach Creglingen, wo ein Abstecher zur Herrgottskirche mit einem weiteren eindrucksvollen Werk Riemenschneiders zu bewundern ist. Wenig später, in Bieberehren wird die Tauber verlassen  -  der Weg führt nun über den Radweg der ehemaligen Gaubahn. Von Burgerroth aus lohnt ein kurzer Abstecher zur Kunigunden-Kapelle (http://www.kunigundenkapelle.de/).

Wer möchte kann dann einen kurzen Abstecher nach Aub, das auf Höhe von Baldersheim zu sehen ist, unternehmen. Über Sonderhofen und Gaukönigshofen erreicht man Tückelhausen, das zwar links liegen bleibt. Trotzdem lohnt ein Abstecher in das dortige ehemalige Karthäuser-Kloster. Bald ist das Maintal erreicht und man steht vor der Wahl gleich linksmainisch weiter zu fahren, oder in Ochsenfurt auf die andere Mainseite zu wechseln und von dort den meines Erachtens schöneren Radweg bis Würzburg zu nutzen. An Einkehrmöglichkeiten fehlt es nicht.
Die ganze Route  ist hervorragend beschildert.

GPS-Daten zum Download

Die ZIP-Datei enthält die Route in zwei verschiedenen Dateiformaten (.gdb, .gpx) und manchmal auch noch als kml/kmz-Datei zur Darstellung in Google-Earth


Rothenburg - Bieberehren


Gaubhahn


Ochsenfurt - Würzburg






 

nach oben

Home | Nach oben | Brombachsee | Fränk. Saale | Zenntal | Wern | Obere Altmühl | Tauber-Gau-Main | 2Bäche | Rennweg | Biberttal | Hesselberg | Ludwigskanal | ROT